Suche
  • Denise Klier

Koffer packen

Holiday packing rules: if you don't need it, pack it anyway, you might need it. - unknown


Viele meiner Freund*Innen hassen Koffer packen. Ich hingegen LIEBE es. Ab dem Zeitpunkt der Buchung stecke ich bereits im Packfieber. Das ist für mich Vorfreude pur!


Vor einigen Posts habe ich euch ja bereits verraten, dass ich mit vier Kulturbeuteln verreise, aber nicht nur da bin ich wenig sparsam. Ihr könnt euch ja bereits denken, dass ich ohne meine Yogamatte nicht kann und ich gerade im Urlaub die Zeit nutze jeden Tag Sport zu treiben. Also kommen noch Sneakers, Gummi- und Therabänder sowie Gliders dazu. Falls wir mit dem Auto fahren, darf meistens mein Klapprad mit.


Relaxen am Strand, ein Citytrip oder Aktivurlaub in der Natur: Was in den Koffer wandert, hängt davon ab, wie mein Urlaub aussieht. Aktivurlaub folgt seinen eigenen Regeln. Aaaber: Grundsätzlich beginne ich die Planung meiner Checkliste mit zwei Outfits pro Tag. Das mag viel erscheinen, aber das bedeutet ja nicht, dass man nicht mehrmals Dasselbe tragen kann! Nur Lieblingsteile kommen überhaupt in Frage und ich nehme kaum Rücksicht, ob die besonders schick oder leger sind. Ich trage auch hier worauf ich Lust habe und habe weder ein Problem over- oder underdressed zu erscheinen.


Bevor ich überhaupt anfange zu packen, lege ich alles auf dem Bett aus und dort sortiere ich noch einmal aus. Ich achte auf eine relativ einheitliche Farbfamilie, sodass ich mit einer Jacke auskomme. Im Anschluss entscheide ich mich für Accessoires und Schuhe. Etwas habe ich gelernt: ein paar schickere Schuhe lohnen sich immer! Ich hab mir schon einmal ein komplettes Outfit kaufen müssen, weil ich auf einem Abenteuerurlaub in Venezuela ausschließlich mit Funktionskleidung unterwegs war und ein Wochenende im pulsierenden Mérida verbrachte, wo wir essen gehen und in einen Club wollten...


Und noch etwas habe ich gelernt: ich habe immer Klamotten dabei, die ihren "letzten Weg" gehen. Das ist Kleidung, die in einem guten Zustand ist und nicht zu ausgefallen. In vielen Ländern haben es Spendenorganisationen schwerer gut erhaltene Waren zu bekommen. Aber auch Obdachlose freuen sich über Sachspenden und als Zuckerl lege ich noch ein paar Leckereien oder, wenn ich die Person kennengelernt habe, Wunschartikel bei.

Auch für euch habe ich in meiner letzten Woche eine Wundertüte im Gepäck und eine neue Playlist! Aber jetzt muss ich dringend beginnen zu packen ;-)


Das sind die letzten Stunden vor meinem Urlaub:


Montag Medium-Advanced Vinyasa um 17:00 Uhr 75 Minuten hybrid im Salon de Shakti

__________________


Dienstag Pilates für Fortgeschrittene 09:00 Uhr 50 Minuten hybrid im ESV __________________


Mittwoch Dynamic Vinyasa um 09:15 Uhr 75 Minuten hybrid im Salon de Shakti

__________________


Donnerstag Pilates für Fortgeschrittene 08:30 Uhr 50 Minuten hybrid im ESV

__________________


Sonntag Dynamic Vinyasa 09:15 Uhr 75 Minuten hybrid im Salon de Shakti __________________


Weiter geht es mit mir ab dem 11. September im Studio, auf dem Blog und via Zoom.

Selbstverständlich werden alle Studiostunden im ESV und im Salon de Shakti vertreten.


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Trägheit

Habgier

Zorn